Fotoseminar „Die Kunst des Sehens“

Mit 5 Fotografen waren wir letztes Wochenende zum Fotoseminar in Bad Alexandersbad.

Der Naturfotograf Dr. Ferry Böhme war Seminarleiter, was aber nicht bedeutete, dass es ausschließlich um Naturfotografie ging.

Nach einer Begrüßung und Vorstellung der Seminarinhalte ging es dann auch sofort in die Praxis.

Direkt hinter unserer Unterkunft lag ein ausgedehntes Waldgebiet und das sollte die nächsten Tage immer wieder unsere „Spielwiese“ sein.

Thomas Sebald

Thomas Sebald

Unsere erste Aufgabe war es, durch Bewegen der Kamera während der Verschluss-Öffnung solche impressionistisch anmutenden Bilder zu produzieren.

Thomas-039

Thomas Sebald

Thomas-038

Thomas Sebald

Thomas-037

Thomas Sebald

Roland-003

Roland Seichter

Roland-002

Roland Seichter

Günther-050

Günther Rehm

Günther-049

Günther Rehm

Günther-048

Günther Rehm

Franz-026

Franz Weikmann

Bernd-018

Bernd Passauer

Bernd-015

Bernd Passauer

Bernd-008

Bernd Passauer

Am nächsten Tag wurden die Bilder besprochen.

Danach sollte eigentlich die 2. Fotoexkursion stattfinden; aber der Wind war so stark, dass Makro-Aufnahmen im Freien nahezu unmöglich waren.

Wir haben daher kurzerhand beschlossen, Porträts im Freien und unter schwierigen Lichtverhältnissen zu machen.

Bernd-023

Bernd Passauer

Bernd-022

Bernd Passauer

Bernd-020

Bernd Passauer

Thomas-047

Thomas Sebald

Thomas-045

Thomas Sebald

Thomas-044

Thomas Sebald

Am späten Nachmittag hatte sich der Wind so weit gelegt, dass wir uns unserer nächsten Aufgabe zuwenden konnten: Doppelbelichtungen. Dabei wurde eine der beiden Aufnahmen defokussiert, so dass die scharfe Abbildung von einem weichgezeichneten Schein umgeben war.

Günther Rehm

Günther Rehm

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Thomas Sebald

Thomas Sebald

Thomas Sebald

Thomas Sebald

Roland Seichter

Roland Seichter

Oder das Motiv wurde schlichtweg dupliziert.

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Thomas Sebald

Roland Seichter

Bernd Passauer

Bernd Passauer

Es wurde auch niemand bestraft, wenn er ganz herkömmliche Nahaufnahmen gemacht hat.

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Am nächsten Morgen um 05:30 Uhr sind wir ins Bachtal gegangen, Libellen fotografieren. Eigentlich wollten wir die ja mit Tautropfen besetzt ablichten. Leider gab es diesen Morgen keinen Tau, also haben wir sie eben ohne fotografiert.

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Franz Weikmann

Günther Rehm

Günther Rehm

Günther Rehm

Günther Rehm

Günther Rehm

Günther Rehm

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Thomas Sebald

Thomas Sebald

 

 

 

 

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Hallo zusammen. Freue mich, eine so feine Bildauswahl bestaunen zu können! Viele Grüße und allzeit Offenblende, Ferry

Schreibe einen Kommentar