Das Splash-Experiment

 

Jetzt hat mich die High-Speed-Fotografie gepackt!

Das nächste Experiment beschäftigt sich mit Wasser, das urplötzlich diverse Obst- und Gemüsesorten aufnehmen muss. Wenn man es dann noch schafft im richtigen Augenblick den Auslöser zu betätigen, sind ganz neue Einblicke auf Wasserspritzer zu beobachten. Wichtig ist dabei immer: der Aufbau muss stimmen und der Blitz auf niedrigste Leistung gestellt, damit die Abbrenndauer richtig kurz wird. Da kann man schon einiges falsch machen.

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Zitronen stellen eine besondere Herausforderung dar, eine halbierte sinkt wie ein Stein und dreht sich auch noch gleichzeitig auf die uninteressante Seite, das war zum Verzweifeln. Scheiben sind nicht ganz so ungünstig, trotzdem muss man viel experimentieren.

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Schon allein wegen der schönen Farbe macht eine Paprika immer Sinn, wenn man was ins Wasser werfen will ….

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Am Ende wird der ganze Kühlschrank leer geräumt und findet sich dann im Wasser wieder.

Wem das nicht reicht, der läuft mal schnell durchs Haus und findet sicherlich genügend Flugobjekte für ein Splash-Experiment.

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

Roland Seichter

 

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Hallo Roland,

    sind geile Foto’s geworden, die Paprika sehe ich sicher nochmal am Ende vom Jahr.

    lg
    Günther

Schreibe einen Kommentar